Mercury City Tower, Moskau
Satellit, Flughafen München

Aktuelle Projekte, Meilensteine & Lieblinge

Oskar-von-Miller- und Maximiliansgymnasien, München

Mit der Generalinstandsetzung des von den Oskar-von-Miller- und Maximiliansgymnasien gemeinsam genutzten Gebäudes in München Schwabing geht eine Umnutzung der im Südflügel gelegenen Turnhallen einher, die zukünftig als Schulmensen und -aulen dienen sollen. Da dort gelegentlich auch außerschulische Veranstaltungen stattfinden werden, sind die beiden Säle als Versammlungsstätten zu behandeln, und wären als solche mit mechanischen Lüftungsanlagen auszustatten (VStättV, §17 Abs. 2). Darauf kann gemäß Bayerischer Bauordnung in Einzelfällen verzichtet werden, wenn ein adäquater natürlicher Luftwechsel nachgewiesen werden kann.

Diesen Nachweis führt das IB Bauklimatik mittels einer Abfolge von Umströmungs- und Durchströmungssimulationen. Ergebnis ist der mit den vorhandenen Fensterelementen erzielbare Außenluftwechsel, und die resultierende Raumluftqualität bei vorgegebenem Nutzungsszenario. Mit Hilfe der Simulationsmodelle werden erste Ansätze eines Steuerungskonzepts der Lüftungselemente etwickelt.

Umgebungsmodell Schulgebäude Blick von Nordwesten auf das 3D-Modell des Schulgebäudes samt Erweiterungsbau und umliegender Bebauung. Winddruckverteilung Schulgebäude Winddruckverteilung (cp-Werte) am Gebäude.

Verwaltungsgebäude der EU, Luxemburg

Fassadenschnitt

Für den Neubau eines Verwaltungsgebäudes der EU in Luxemburg ist eine Lochfassade geplant, deren Fenster mit einer ESG-Platte als Einbruchs- und Wetterschutz ausgestattet werden. Die dahinterliegenden Räume sollen über Teile des Jahres natürlich belüftet werden.

Durch eine Raumströmungssimulation werden die Auswirkungen der ESG-Platte auf Raumklima und Lüftungseffizienz in verschiedenen Geschossen und bei unterschiedlichen Wettersituationen überprüft und bewertet. Gleichzeitig wird überprüft, ob zulässige Betriebstemperaturen von Bauteilen im Fassadenspalt auch bei extremen Wettterbedingungen nicht überschritten werden.

Beispiel ElPhi Oberflächentemperaturen an einem warmen Frühjahrstag (ESG-Scheibe ausgeblendet). Beispiel ElPhi Stromlinien im Raum bei weit geöffnetem Fenster und herabgelassenem Sonnenschutz an einem warmen Frühjahrstag.
Beispiel ElPhi Beispiel ElPhi Lufttemperatur (links) und mittleres Alter der Raumluftbei bei weit geöffnetem Fenster und herabgelassenem Sonnenschutz an einem warmen Frühjahrstag.

Elbphilharmonie, Hamburg

Für das Herzstück der im Bau befindlichen Elphilharmonie Hamburg, den Großen Saal, wurde im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Planung Elbphilharmonie das Raumkonditionierungs- und Lüftungskonzept hinsichtlich thermischer Behaglichkeit überprüft. Dazu wurden zunächst Raum­strömungs­simulationen für den gesamten Saal, sowie Detailuntersuchungen für ausgewählte Zuschauerränge und den Bühnenbereich durchgeführt. Für die Zuschauerränge wurde Vollbelegung angenommen, für die flexibel nutzbare Bühne wurden drei unterschiedliche Nutzungsszenarien überprüft.

Die Ergebnisse gaben Anlass zu Anpassungen von Zulufttemperatur und -volumenstrom, deren Auswirkungen abschließend mittels Simulation überprüft wurden. Damit wurde das Raumkonditionierungskonzept nicht nur grundsätzlich bestätigt, sondern auch der absehbare Aufwand bei der Feinjustierung nach Inbetriebnahme erheblich reduziert.

Zur Bewertung thermischer Behaglichkeit nach den Kriterien der ISO 7730 kam eine seit 15 Jahren erfolgreich eingesetzte hauseigene Software des IB Bauklimatik zum Einsatz. Sie setzt auf den Simulationsergebnissen marktgängiger CFD-Programme auf, um daraus die wesentlichen Behaglichkeitskenngrößen der ISO 7730 zu berechnen.

Beispiel ElPhi Blick in das CFD-Gesamtmodell des Großen Saals mit Vollbelegung und großem Orchester. Beispiel ElPhi Detailauswertung Parkett: Luftzugrate DR gem. ISO 7730.

Satellit, Flughafen München

Als Satellit wird auf Flughäfen ein Terminalgebäude bezeichnet, das über keine eigene landseitige Verkehrsanbindung verfügt. Beim Neubau des Satellit des Flughafens München erfolgt diese Anbindung unterirdisch über den bestehenden Terminal 2. Die Erschließung der Fluggaststeige befindet sich innerhalb einer erweiterten Doppelfassade, die als Klimapuffer dient, und an deren Raumklima reduzierte Anforderungen gestellt werden. Sie soll im Sommer ohne aktive Kühlung betrieben werden, und im Winter nur gering beheizt werden.

Fluggaststeige und Gates

Im Fokus der Untersuchung des IB Bauklimatik steht das winterliche Verhalten dieses Klimapuffers, und die resultiernden Behaglichkeitdsbedingungen in den Wartebereichen und an den Check-In-Countern an den Gates. Der während des Boardings/Deboardings entstehende Außen­luft­wechsel wurde im Vor­feld für re­präs­en­ta­tive Wind- und Außen­temperatur­ver­hält­nis­se mittels Durch­strömungs­simulation ermittelt.
Beispiel Gate Satellite MUC Beispiel Gate Satellite MUC Oberflächen- und Raumlufttemperaturen in Kopfbauwerk, Passagierbrücke, Klimapufffer und Check-In-Zone.

Fluggasthalle

Für die zentrale Fluggasthalle wurde dagegen das sommerliche Temperaturverhalten bewertet. Die oberen Geschosse sind als Galerien ausgebildet, die die Halle dreiseitig umfassen. Diese Galerien dienen der Erschließung, dort befinden sich aber auch die Sicherheitskontrollen mit Gepäckscannern, die erhebliche Wärmeeinträge verursachen. Die gesamte Ostfassade ist raumhoch verglast.
Beispiel ZB Satellite MUC Blick durch die Ostfassade in das CFD-Modell des Zentralbereichs. Beispiel ZB Satellite MUC Raumlufttemperatur in einem Nord-Süd-Schnitt.

ESO Supernova, Garching bei München

Die Europäische Südsternwarte (ESO) erhält von der Klaus Tschira Stiftung ein neues Planetarium und Besucherzentrum für ihren Hauptsitz in Garching bei München, die ESO Supernova. Der spektakuläre Gebäudeentwurf symbolisiert eine in der Astronomie als Supernova bezeichnete Sternenkonstellation. Mittels Raumströmunssimulation wurde untersucht, ob das geplante, stark reduzierte Raumkonditionierungskonzept geeignet ist, ganzjährig auf allen Gebäudeebenen einwandfreie Temperatur- und Luftqualitätsverhältnisse zu gewährleisten. Beispiel Eso Supernova Lufttemperatur, Sommerfall. Beispiel Eso Supernova Mittleres Alter der Raumluft, Sommerfall.